Fotogalerie

Kontakt

Odenwaldklub Sprendlingen e.V.
Geschäftsstelle:
Hans Engel   (1. Vorsitzender)
Lacheweg 15
63303 Dreieich
Tel.:    +49 (0) 6103-61810
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unser Sponsor

Tages - Wanderungen 2016-02

„Brückenwanderung Hengstbach – Sterzbach – Hegbach“

Zu dieser Wanderung am Rande des Messeler Parks laden wir Sie für
Sonntag, 21. Februar 2016 ein.

Wanderstrecke: Sprendlingen – Mühltal (Paddelteich) – Koberstadt – Bayerseich – Erzhausen

Es ist kein Privatbus erforderlich, die Gruppen 2 und 3 nutzen für die Hinfahrt zeitversetzt den RMV-Bus 662 von folgenden öffentlichen Bushaltestellen:

RMV-Bus 662
>Darmstadt
  Gruppe 2 Gruppe 3

Die Fahrpreise betragen für Erwachsene € 3,00 und für Gäste € 5,00. Für Kinder und Jugendliche ist die Busfahrt frei. Gastkinder zahlen € 2,00.
Verbindliche Anmeldung für Wanderung, Fahrt und Essen unter Vorauszahlung des Fahrpreises bis Donnerstag, 18. Februar 2016, 12 Uhr, bei unserer Anmeldestelle

Neu-Isenburg
IZ-West 08:49 Uhr 09:49 Uhr
Sprendlingen
Hirschsprung 08:51 Uhr 09:51 Uhr

Siedlung 08:52 Uhr 09:52 Uhr

Mitte 08:54 Uhr 09:54 Uhr

Rathaus 08:57 Uhr 09:57 Uhr
  Süd 08:58 Uhr 09:58 Uhr

 

Mittagessen im Gasthaus und Metzgerei „Zur Linde“, Erzhausen

Nr.  Essen-Angebot Normal Senioren
1 Zwiebelschnitzel, Pommes frites und Salat 10,90 8,40
2 Rahmschnitzel, Pommes frites und Salat 10,90 8,40
3 Hacksteak mit Zwiebelsoße, Pommes frites und Salat 10,50 7,80
4 Schweinefilet mit Pfifferlingen, Spätzle und Salat 13,80 9,80
5 Putengeschnetzeltes, Spätzle und Salat 10,90 8,40
6 Tafelspitz mit Meerrettich und Salzkartoffeln 10,90 8,40

 

WANDERZEITEN:
Gruppe 1     ca. 3,5 Std. – ca. 14 km
Gruppe 2     ca. 2,5 Std. – ca. 10 km
Gruppe 3     ca. 1,5 Std. – ca.   6 km


WANDERPROGRAMM:

Durch heimatliche Fluren, leicht ansteigend, doch meistens auf ebenen Wegen, wollen wir Sie von Sprendlingen durch die Koberstadt nach Erzhausen führen.
Der Name „Koberstadt“ für die Waldungen südöstlich von Langen ist nicht eindeutig geklärt. Es kann eine Stätte gewesen sein, wo man Kupfer fand, denn 834 erscheint die Gegend als „Cubereshart“ in den Aufzeichnungen, 1313 als „Kobershart“ und schließlich 1680 als „Koberstadt“, was man auch mit „Koberswald“ übersetzen könnte, also eine Flur, die einem Besitzer namens „Kober“ gehört. Die Sage dagegen will es viel genauer wissen. In dem großen Walde südöstlich von Langen stand in uralten Zeiten eine große Stadt, worin ein heidnischer König regierte. Lange ging es in der Stadt gut. Als aber die Menschen vorwitzig, übermütig und ungehorsam wurden, da schickte der Schöpfer, der alles so gut geschaffen, eine schwere Strafe auf die Stätte herab. Ein großes Meer rückte immer näher und näher, ein Stück nach dem anderen stürzte und rutschte in die Tiefe hinab. Zuletzt stand noch ein Tempel einsam am steil abfallenden Rande; nur kurze Zeit währte dies, dann stürzte auch er hinab in die gierige Flut. Seitdem ruht die versunkene Pracht tief in der Erde. Nur Sonntagskinder dürfen hin und wieder etwas von der Herrlichkeit schauen. Und des Nachts, da wandert noch stets der König in der Gestalt eines Hirsches in der Gegend umher und bringt die Leute, welche sich verspäten, vom rechten Wege ab.
Wir aber haben erfahrene Wanderbegleiter. Unsere Hauptwanderrichtung ist dabei von Nord  nach Süd, und wir überqueren die von Ost nach West fließenden Bäche Hengstbach bei Sprendlingen, Sterzbach im Mühltal bei Langen und den Hegbach, der aus dem Messeler Park kommend zwischen Erzhausen und Egelsbach am dortigen Sportflugplatz entlang fließt. Alle drei Bäche münden schließlich in den Schwarzbach, der hinter Trebur bei Ginsheim in den Rhein fließt.
Die erste Brücke ist die „Rialto-Brücke“ über den Hengstbach unmittelbar nach dem Start am Lindenplatz in Sprendlingen.

Die Gruppe 1 startet um 8.30 Uhr an der Alberuskirche (Lindenplatz) in Sprendlingen. Der Weg führt Richtung Weibelfeld, Hainer Wald – Mühltal. Nach Überquerung der B 486 Offenthal – Langen nähern wir uns dem Forsthaus Koberstadt. Weiter führt unser Weg die Höllschneise entlang bis Brandschneise, dann rechts ab zur Autobahnbrücke. Danach kommen wir am Forsthaus „Krause Buche“ vorbei zum Hegbach. Diesem folgen wir mit etwas Abstand zur Überquerung der B 3 beim Forstamt Bayerseich und dann unserem Ziel, Erzhausen, entgegen.

Die Gruppe 2 fährt mit dem  RMV-Bus 662 um 8.57 Uhr ab Sprendlingen-Rathaus (weitere Haltestellen und Abfahrtszeiten siehe Fahrplan am Anfang des Programms) bis Langen, Lorscher Straße. Der Weg führt zunächst am Feuerwehrhaus vorbei zur Autobahnbrücke.
Nach Überschreitung der Brücke geht es rechts ab, den gleichen Weg wie Gruppe 1.

Die Gruppe 3 fährt ebenfalls mit dem RMV-Bus 662, jedoch 1 Stunde später, um 9.57 Uhr ab Sprendlingen-Rathaus (weitere Haltestellen und Abfahrtszeiten siehe Fahrplan am Anfang des Programms) nach Egelsbach, Theodor-Heuss-Straße. Der Weg führt in Richtung Flugplatz Egelsbach. Vor der Bahnlinie geht es links ab nach Erzhausen.

Im Gasthaus und Metzgerei „Zur Linde“ wollen wir gemeinsam Mittagsrast halten.
Danach wandern alle Gruppen gemeinsam zum Bahnhof Erzhausen und fahren mit der S 3 nach Buchschlag und weiter mit der Dreieichbahn oder RMV- Bus OF- 64 nach Sprendlingen.

Dem Wetter entsprechende Kleidung und Schuhwerk wird vorausgesetzt!!!

Auf eine hoffentlich schöne Winterwanderung freuen sich

Ihre Wanderbegleiter:

Gruppe 1        
Gruppe 2
Gruppe 3
Philipp Bender
Renate und Werner Orth    
Ella Bender
Telefon  06103 – 6 61 92
Telefon  06103 – 8 66 45
Telefon  06103 – 6 61 92