Fotogalerie

Kontakt

Odenwaldklub Sprendlingen e.V.
Geschäftsstelle:
Hans Engel   (1. Vorsitzender)
Lacheweg 15
63303 Dreieich
Tel.:    +49 (0) 6103-61810
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unser Sponsor

Mehrtagesfahrt - Wanderungen 2014

 

Fahrt vom 26. – 30.11 2014
des Odenwaldklubs Sprendlingen
„Advent im Erzgebirge“


Die  Schönheiten des Advents im Erzgebirge durften 47 Teilnehmer des Odenwaldklubs Sprendlingen bei einer fünftägigen Fahrt erleben. Nach der Anfahrt kamen wir vorbei an Plauen und Zwickau durch Aue nach Schwarzenberg „die Perle des Erzgebirges“. Hier war unser Quartier, Hotel „Neustädter Hof, ein Hotel für Behaglichkeit. Nach dem Begrüßungstrunk am Abend erwartete uns ein vorweihnachtlicher „Hutznabend“. Alle Teilnehmer waren begeistert. Vom Hotel aus startete die Gruppe jeden Tag zu Ausflügen.

So wurde die Spielzeugstadt „Seiffen“ aufgesucht Der Besuch eines Handwerkbetriebes mit Schauwerkstätten war für alle ein beeindruckendes Erlebnis. Auch die 8-eckige Bergkirche war sehenswert. Danach ging die Fahrt weiter an der Grenze zu Tschechien entlang, kreuzten die Pressnitztalbahn und fuhren nach Annaberg-Buchholz. Dort wurde die St. Annen-Kirche besucht und natürlich im Café der Annaberger Christstollen probiert. Am nächsten Tag war eine Rundfahrt durch das Erzgebirge angesagt. Mit der Fichtelbergbahn fuhren wir durch die mit Raureif bedeckte Landschaft in den Wintersportort Oberwiesenthal. Weiter ging es mit der Seilbahn hinauf zu dem 1215 m hohen Fichtelberg. Dort fanden wir eine sehr schöne Winterlandschaft vor. Schade, dass es sehr neblig war. Danach ging es wieder zurück nach Schwarzenberg, wo wir viel Interessantes von dort erfuhren. Auch eine Fahrt nach Dresden durfte nicht fehlen. So besuchten wir am nächsten Tag Sachsens Landeshauptstadt Dresden. Ein besonderes Erlebnis für alle war die Orgelandacht in der „Frauenkirche“. Von dem Striezlmarkt und den vielen Märkten waren alle begeistert. Auch vom Zwinger und der Semperoper haben die Teilnehmer viel zu hören bekommen. Die Zeit war viel zu kurz und wir mussten wieder zurück nach Schwarzenberg. Am Abend war hier das Anschieben der Krauß-Pyramide angesagt. Ebenfalls für alle ein Erlebnis. Dann kam der Tag der Abreise.

Auf der Rückfahrt konnten wir einen letzten Blick über das „Weihnachtsland Erzgebirge“ genießen und mit schönen Erinnerungen an die Vorweihnachtszeit kehrten die Teilnehmer zurück nach Sprendlingen. Alle waren sich einig, es waren wunderschöne Tage im Erzgebirge und alle denken gerne an diese Tage zurück.
Ella und Philipp Bender